TV-Quoten

Michelle Hunzikers Tiershow legt mittelmäßigen Start hin

Nicht einmal zweieinhalb Millionen schalteten ein – die neue „Superpets“-Show bei Sat.1 war am Freitagabend kein Quotenhit im TV.

Da halfen auch zwei Papageien nichts: „Superpets“ bei Sat.1 mit Michelle Hunziker (m.) landete am Freitagabend nur auf Platz drei der TV-Quotenhitparade.

Da halfen auch zwei Papageien nichts: „Superpets“ bei Sat.1 mit Michelle Hunziker (m.) landete am Freitagabend nur auf Platz drei der TV-Quotenhitparade.

Foto: Benedikt Müller / obs

Berlin.  Michelle Hunziker hat mit der ersten Ausgabe ihrer neuen Sat.1-Show „Superpets“ eine Quote von 9,3 Prozent geschafft. 2,45 Millionen Zuschauern schauten ihrer Jury bei der Bewertung tierischer Höchstleistungen zu. Damit lag die Sendung am Freitagabend aber nur auf Platz drei.

Quotensieger wurde der ARD-Spielfilm „Einmal Bauernhof und zurück“ mit Alwara Höfels und Sophie Schütt in den Hauptrollen. Die Komödien schauten 3,9 Millionen Zuschauer, das war ein Marktanteil von 14,6 Prozent. Auf Platz zwei landete die ZDF-Krimiserie „Die Chefin“ mit 3,55 Millionen (13,5 Prozent). Für RTL-Mann Oliver Geissen blieb mit seinem „Duell der Jahrzehnte“ Platz vier (6,2 Prozent, 1,63 Millionen Zuschauer). Die „Transformers“-Maschinenschlacht mit Shia LaBeouf auf ProSieben hatte ab 20.15 Uhr 1,33 Millionen Zuschauer (5,3 Prozent).

Mit der Olympia-Übertragung schaffte es die ARD, in der Nacht zum Samstag Zuschauer hinzuzugewinnen: Bei der Olympia-Sendung ab 23.40 Uhr schauten zunächst 1,68 Millionen Menschen zu, bei der Eröffnungsfeuer ab ein Uhr waren es 1,87 Millionen (29,1 Prozent Marktanteil). (dpa)