TV-Show

RTL gibt „Mensch Gottschalk“ nach Quoten-Flop zweite Chance

Nur knapp zwei Millionen Menschen wollten Anfang Juni die Auftakt-Show mit Thomas Gottschalk sehen. Eine zweite Sendung kommt dennoch.

Moderator Thomas Gottschalk während seiner TV-Show „Mensch Gottschalk – Das bewegt Deutschland“.

Moderator Thomas Gottschalk während seiner TV-Show „Mensch Gottschalk – Das bewegt Deutschland“.

Foto: Clemens Bilan / Getty Images

Köln.  Thomas Gottschalk bekommt eine zweite Chance bei RTL: Nach Beratungen haben sich der Kölner TV-Sender und die Produzenten Spiegel TV und dtcp entschieden, die Sendung „Mensch Gottschalk“ zumindest mit einer Folge fortzusetzen – und das, obwohl die erste Ausgabe der Show vor etwa drei Wochen floppte.

„Wir hatten ein gutes Gespräch und freuen uns, eine neue Ausgabe von ‚Mensch Gottschalk‘ für 2017 zu planen. Für sämtliche Details zu Ausstrahlung oder möglichen Veränderungen ist es noch zu früh“, sagte Steffen Haug, Chefredakteur von Spiegel TV, laut „meedia.de“.

Nur 2,09 Millionen Zuschauer

Bei der vierstündigen Auftaktsendung mit zahlreichen Themen und Gästen schalteten im Schnitt nur 2,09 Millionen Zuschauer ein, das entsprach einem Marktanteil von mageren 7,9 Prozent. Für RTL wenig zufriedenstellend.

Ob die Sendung beim alten Muster bleibt oder komplett umgekrempelt und womöglich gekürzt wird, ist noch offen.