Schmähkritik-Affäre

Nach Erdogan-Kritik: Jan Böhmermann kehrt ins TV zurück

Nach wochenlanger Pause wegen seiner zur Staatsaffäre gewordenen Erdogan-„Schmähkritik“ tritt Jan Böhmermann wieder vor die Kamera.

Das nächste „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann soll am 12. Mai ausgestrahlt werden.

Das nächste „Neo Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann soll am 12. Mai ausgestrahlt werden.

Foto: Ben Knabe / dpa

Mainz.  Jan Böhmermann kehrt zurück: Der Satiriker, der abgetaucht war, nachdem sein „Schmähgedicht“ auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zur Staatsaffäre wurde, wird ab Mitte Mai wieder das „Neo Magazin Royale“ für ZDFneo und das ZDF moderieren. Die nächste Show wird am 11. Mai aufgezeichnet und soll am 12. Mai ausgestrahlt werden, bestätigte eine ZDF-Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion. Zuvor hatte der Sender auf seiner Facebook-Seite eine Ticketverlosung für die Sendeaufzeichnung am 11. Mai angekündigt.

Böhmermann hatte am 16. April bekannt gegeben, dass er eine Fernsehpause einlegen werde. Sein „Schmähgedicht“ auf Erdogan in der Sendung vom 31. März war zur internationalen Affäre geworden, nachdem der türkische Präsident den Moderator wegen Beleidigung angezeigt hatte. Auch Angela Merkel hatte das Gedicht zunächst als „bewusst verletzend“ verurteilt, räumte aber am Freitag Fehler im Umgang mit dem Thema ein.

Dem Verlangen der türkischen Regierung nach einem Strafverfahren gab sie allerdings statt. Die Staatsanwaltschaft Mainz ermittelt wegen des Verdachts auf Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten nach Paragraf 103 des Strafgesetzbuches. (moi)