RTL-Show

Victoria Swarovski macht nach Todesfall „Let’s Dance“-Pause

Nach einer Pause in der vergangenen Show darf Julius Brink diesen Freitag wieder bei „Let’s Dance“ tanzen. Dafür fällt eine andere aus.

Victoria Swarovski wird in der sechsten Show von „Let’s Dance“ nicht mittanzen.

Victoria Swarovski wird in der sechsten Show von „Let’s Dance“ nicht mittanzen.

Foto: Sascha Steinbach / Getty Images

Berlin.  In der aktuellen Staffel „Let’s Dance“ läuft nicht alles nach Plan. Eine Kandidatin musste die Show vorzeitig wegen einer Verletzung verlassen, ihr folgte kurze Zeit später einer der Profitänzer. Vergangene Woche musste außerdem Julius Brink wegen einer Muskelzerrung in der Leiste pausieren. Und auch diesen Freitag, in der sechsten Show, ist die „Let’s Dance“-Riege nicht komplett. Victoria Swarovski fällt wegen eines Todesfalls in der Familie aus, wie RTL nun mitteilte.

„In dieser schweren Zeit des Trauerns und aus Respekt gegenüber dem Verstorbenen und den Angehörigen ist es mir sehr wichtig für meine Liebsten da zu sein“, sagte Swarovski dem Sender. Genau wie Brink darf sie jedoch in der darauffolgenden Woche wieder mittanzen. „Ich bedanke mich bei RTL und der Produktion dafür, dass sie mir dies ermöglichen.“

Swarovski widmete den Tanz dem Verstorbenen

Bereits nach der Show am Freitag hatte Swarovski über den Unfalltod ihres Schwiegervaters in spe gesprochen. Nur auf Wunsch der Familie habe sie sich einen Tag nach dem Unglück aufs Parkett gewagt. „Den Tanz habe ich ihm gewidmet, da er ein ganz wundervoller Mensch war, der mir sehr am Herzen lag“, sagte sie anschließend.

Es ist nicht das erste Mal in der Geschichte von „Let’s Dance“, dass Prominente nach einem Todesfall eine einzelne Show aussetzen dürfen. In der fünften Staffel pausierte Gitte Hænning nach dem Krebstod ihrer Schwester, stieg anschließend dann aber freiwillig aus. Eine Staffel zuvor hatte bereits Bernd Herzsprung nach dem Tod seiner Mutter in der dritten Show gefehlt.