Sendeplatz

"Homeland" in Berlin - US-Serie kehrt zurück zu Sat.1

Nach dem Ausflug zu Kabel eins will Sat.1 erneut sein Glück mit „Homeland“ versuchen. Ab April läuft die fünfte Staffel der Serie.

Die US-Serie „Homeland“ um CIA-Analystin Carrie Anne Mathison (Claire Danes) soll ab April wieder auf Sat.1 laufen.

Die US-Serie „Homeland“ um CIA-Analystin Carrie Anne Mathison (Claire Danes) soll ab April wieder auf Sat.1 laufen.

Foto: imago stock&people / imago/ZUMA Press

Berlin.  Drei Staffeln von „Homeland“ strahlte Sat.1 von Februar 2013 bis Juni 2014 aus. Weil nach zunächst erfolgreichem Start mit der Zeit immer weniger Zuschauer einschalteten und die Marktanteile sich im einstelligen Bereich einpendelten, wanderte die US-Serie um die CIA-Analystin Carrie Anne Mathison (Claire Danes) im vergangenen Jahr zu Kabel eins – auch dort wenig erfolgreich. Jetzt will Sat.1 „Homeland“ zurückholen. Ab dem 3. April will der größere Sender der Gruppe die fünfte Staffel wieder jeden Sonntag um 23.15 Uhr ausstrahlen.

Grund dafür ist offenbar, dass die neuen „Homeland“-Folgen in Berlin spielen. Damit, so das Kalkül der Sendergruppe, dürfte das Interesse in Deutschland noch einmal steigen.

Wie das Medienmagazin „DWDL“ berichtet, kehren auch andere US-Serien mit neuen Folgen zurück auf Sat.1-Sendeplätze. Demnach läuft dann jeweils sonntags um 21.15 Uhr die siebte Staffel von „Navy CIS: L.A.“. Eine Stunde später strahlt Sat.1 die noch ausstehenden Folgen der fünften „Hawaii Five-0“-Staffel aus. (jkali)