Neu im Kino

„Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“: Tierarzt a.D.

| Lesedauer: 2 Minuten
Ralf Krämer
Als Dr. Dolittle hat Robert Downey Jr. einen Vogel. Kratzer hat er auch.

Als Dr. Dolittle hat Robert Downey Jr. einen Vogel. Kratzer hat er auch.

Foto: Universal Pictures

Das Kinderbuch wurde schon oft verfilmt. Nun spielt Robert Downey Jr. den Dr. Dolittle. Vom Original bleibt aber nicht viel übrig.

Dr. Dolittle (Robert Downey Jr.) steckt in der Krise. Als Arzt, der die Sprache der Tiere spricht, wurde er so berühmt, dass Queen Victoria ihm und seinen Patienten eine Art Parkklinik zur Verfügung gestellt hat. Doch seit seine Frau auf einer Forschungsreise ums Leben gekommen war, fristet der verbitterte Witwer mit seinen tierischen Freunden ein Leben außerhalb der menschlichen Gemeinschaft.

Einmal mehr braucht es ein hartnäckiges Kind, um einen Erwachsenen aus der Depression zu befreien: Tommy (Harry Collett) ist ein tierliebender Teenager, der von seinem Onkel zum Jäger ausgebildet werden soll und dabei versehentlich ein Eichhörnchen verletzt.

Auf der Suche nach Hilfe landet er prompt vor Dolittles Toren, zeitgleich mit Prinzessin Lady Rose (Carmel Laniado), die den Arzt außer Dienst an das Krankenbett der Königin rufen soll. Weil nach dem Ableben ihrer Majestät Dolittles Anwesen zurück an den Staat fallen würde, macht sich der Doktor auf eine Reise in die Südsee, um dort jene Frucht zu finden, mit der die Königin noch zu retten wäre.

Bisweilen unausgegoren und lückenhaft

Diesmal werden von Hugh Loftings klassischen „Dr. Dolittle“-Kinderbüchern lediglich Motive und Charaktere übernommen und mit Anleihen an „Fluch der Karibik“ und „Schweinchen Babe“ vermischt. Dem Ergebnis eilt ein schlechter Ruf voraus. Das technisch anspruchsvolle Projekt soll den Regisseur überfordert haben, etliche Nachdrehs waren die Folge. In der Tat wirkt der Film bisweilen unausgegoren und lückenhaft. Doch trotz solcher Defizite hält das Zusammenspiel der überzeugend animierten Kreaturen mit ihren menschlichen Gefährten genug Witz und Charme bereit, um Groß und Klein einen vergnüglichen Nachmittag im Kino zu bereiten.

„Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“: der Trailer zum Film

Komödie USA 2020 101 min., von Stephen Gaghan, mit Robert Downey Jr., Antonio Banderas, Michael Sheen