Hardrock-Ikone

Ozzy Osbourne holt ausgefallenes Konzert in Berlin nach

Ozzy Osbourne ist wieder voller Tatendrang: Nach überstandener Lungenentzündung will die Hardrock-Ikone live wieder voll einsteigen.

Ozzy Osbourne holt sein ausgefallenes Konzert in Berlin im Frühjahr 2020 nach.

Ozzy Osbourne holt sein ausgefallenes Konzert in Berlin im Frühjahr 2020 nach.

Foto: dpa

Berlin. Die britische Hardrock-Ikone Ozzy Osbourne wird die wegen einer Lungenentzündung abgesagten Konzerte im Frühjahr 2020 nachholen. Das gab der 70 Jahre alte Sänger am Montag bekannt.

Im Februar und März wird er auch fünf Deutschland-Konzerte in Dortmund, Berlin, Hamburg, München und Mannheim geben. Im Vorprogramm wird wie ursprünglich geplant die britische Heavy-Metal-Band Judas Priest auftreten.

"Ich freue mich wirklich darauf, für diese Konzerte wieder nach Europa zu kommen", sagte Osbourne auf seiner Website. "Danke an alle Fans, die Geduld mit mir gehabt haben und gewartet haben, dass die neuen Termine verkündet werden. Ich kann es nicht abwarten, euch im nächsten Jahr zu sehen."

Die neuen Tour-Termine von Ozzy Osbourne im Überblick:

31. Januar 2019: Nottingham, Motorpoint Arena
2. Februar: Dublin, IE 3Arena
5. Februar: Manchester, Manchester Arena
7. Februar: Newcastle, Utilita Arena
10. Februar: London, O2 Arena
12. Februar: Glasgow, SSE Hydro
14. Februar: Birmingham, Resorts World Arena
17. Februar: Dortmund, Westfalenhalle
20. Februar: Helsinki, Hartwell Arena
22. Februar: Stockholm, Friends Arena
24. Februar: Berlin, Mercedes-Benz Arena
26. Februar: Wien, Stadhalle
29. Februar: Prag, O2 Arena
3. März: Hamburg, Barclaycard Arena
5. März: München, Olympiahalle
7. März: Mannheim, SAP Arena
10. März: Bologna, Unpol Arena
13. März: Madrid, Wiznik Arena
16. März: Zürich, Hallenstadion

Ozzy Osbourne, Sänger, Leuteschreck, Lebenshelfer

Osbourne hatte im Januar mitgeteilt, er müsse die europäische Etappe der "No More Tours 2" auf ärztliche Anweisung hin verschieben. Es sei eine schwere Infektion der oberen Atemwege diagnostiziert worden. Kurz darauf hatte er auch Termine in Australien, Neuseeland und Japan abgesagt. Laut seiner Ehefrau Sharon Osbourne verbrachte er zur Erholung einige Zeit im Krankenhaus.