Neu im Kino

Kampf um Aufklärung und Neubeginn im Fußball

Eine aufrüttelnde Dokumentation arbeitet die Tragödie des brasilianischen Fußballs 2016 auf: „Unser Team - Nossa Chape“ macht wütend.

Douglas Grolli (weinend) ist einer der neuen Spieler, die nach dem Unglück eingekauft wurden, um die Verstorbenen zu ersetzen.

Douglas Grolli (weinend) ist einer der neuen Spieler, die nach dem Unglück eingekauft wurden, um die Verstorbenen zu ersetzen.

2016 ist für den deutschen Fußballfan eher in trauriger Erinnerung, weil Jogi Löws Mannen bei der EM bereits im Halbfinale gegen Frankreich unterlagen. In Brasilien wurde das Jahr hingegen von einer echten Tragödie überschattet. Der Fußballclub Chapecoense hatte sich in wenigen Spielzeiten aus der Bedeutungslosigkeit zu einem Spitzenteam entwickelt und sogar den Einzug ins Finale der Copa Sudamericana geschafft.

Auf dem Flug zum Spiel gegen den kolumbianischen Club Atlético National zerschellte das Flugzeug der Mannschaft in den Bergen, nur 12 Kilometer vom Zielflughafen in Medellín entfernt.

Kollektive Trauer und Bewältigung

Was kurzfristig auf der ganzen Welt für Schlagzeilen und Anteilnahme sorgte, war für den südamerikanischen Fußball ein Schock, der sich am stärksten auf die unmittelbar betroffenen Bürger der Stadt Chapecó auswirkte. Drei US-Filmemacher haben dieses Unglück nun an den Anfang ihres Dokumentarfilms „Unser Team – Nossa Chape“ gesetzt, um dann die komplexen Prozesse der kollektiven und individuellen Trauer und Bewältigung zu begleiten.

Vor allem mit Ausschnitten von Fußballspielen wird der lange Weg der Mannschaft zu ihrem größten Erfolg erzählt. Handy-Aufnahmen der hoffnungsfrohen Spieler aus dem Unglücksflugzeug sind zu sehen. Für das Leben danach wurden Interviews, Gedenkveranstaltungen, Verhandlungen und teils erbitterte Diskussionen um den richtigen Neuanfang montiert.

Mühseliger Kampf der Hinterbliebenen

Die sieben Überlebenden des Absturzes, unter ihnen drei Spieler, versuchen sich in ihr altes Leben zurückzukämpfen und werden dabei in Rollenmodelle für Tapferkeit und Stärke gedrängt.

Der mitunter mühselige Kampf der Hinterbliebenen um Aufklärung des Absturzes und finanzielle Unterstützung wird genauso festgehalten wie die Versuche der neuen Vereinsleitung, möglichst schnell wieder ein funktionierendes Team aufzustellen. Denn das Leben muss ja weitergehen, irgendwie.

„Unser Team – Nossa Chape“ erzählt seine Geschichten sehr direkt, ungeschönt, spannend, ohne sensationistisch zu werden, berührend, ohne Emotionen ausbeuterisch auszustellen. Dabei üben die Regisseure deutliche Kritik an Unternehmen, die bereit sind, selbst Menschenleben der Gewinnmaximierung unterzuordnen.

Unglaublich zynisches Kalkül

So hatte die Fluggesellschaft ihre Unglücksmaschine gerade mal so voll tanken lassen, dass das Benzin für den fahrplanmäßigen Flug gereicht hätte – was sich nach verzögernden Wetterturbulenzen als tödlicher Geiz entpuppen sollte. Dagegen stellt der Film eine Würdigung des Fußballs dar, wie er sein sollte: ein leidenschaftlicher, Gemeinschaft stiftender Sport. Ralf Krämer

Dokumentarfilm Bras/USA 2019 101 min., von Jeff Zibmalist, Michael Zimbalist und Julian Dunque