Theaterpreis

Shermin Langhoff und Jens Hillje ausgezeichnet

Der diesjährige Theaterpreis Berlin geht an die Intendanten des Maxim-Gorki-Theaters, Shermin Langhoff und Jens Hillje. Sie erhalten die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung für „ihre außerordentlichen Verdienste um das deutschsprachige Theater“, teilte die Stiftung Preußische Seehandlung in Berlin mit. Langhoff und Hillje hätten als künstlerische Leiter das Maxim-Gorki-Theater „konsequent und radikal zu einer Spielstätte gemacht“, die in ihrem Programm und Ensemble die Vielfalt der Stadtbevölkerung widerspiegele.