Kino

Alexander Kluge übergibt sein Archiv der Akademie

Alexander Kluge hat der Akademie der Künste erste Teile seines umfangreichen Archivs übergeben. Inzwischen sind die Unterlagen erschlossen und können ab Mitte September für Forschungszwecke eingesehen werden. Als Autor innovativer Filme („Abschied von gestern“), bedeutender literarischer Texte und Mitautor theoretischer Schriften,
gilt der 83-jährige Kluge als einer der wichtigsten Vertreter des Neuen Deutschen Films. Er ist derzeit mit einer Videoinstallation auf der diesjährigen Biennale in Venedig vertreten.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.