Gert Hof

Rammsteins Feuerwerker ist tot

Gert Hof hat den Roten Platz in Moskau beleuchtet, die Akropolis in Athen in Licht und Flammen getaucht – und mir einer Aktion in Berlin für Furore gesorgt. Auch Rammsteins berühmte Bühnenshows sind ohne Hof nicht denkbar. Nun ist er im Alter von 60 Jahren gestorben.

Foto: picture-alliance / Berliner_Zeit / picture-alliance / Berliner_Zeit/Berliner_Verlag

Der Lichtkünstler Gert Hof ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 60 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise seiner Familie, wie seine Sprecherin am Mittwoch in Berlin mitteilte. Hof führte im Theater und bei Opern Regie, choreografierte Modeschauen und entwarf Bühneninszenierungen für Bands wie Rammstein. Bilder seines Silvester-Feuerwerks am Brandenburger Tor gingen um die Welt. Die Liste seiner Arbeiten reichte vom Roten Platz in Moskau über die Akropolis in Griechenland bis zur Taufe des Kreuzfahrtschiffs Aida.

Efs Uifbufsxjttfotdibgumfs xvsef jo Ubvdib )Tbditfo* hfcpsfo voe cfhboo tfjof Lbssjfsf bn Tuåeujtdifo Uifbufs jo Mfjq{jh/ Tfju efo 81fs Kbisfo mfcuf Ipg jo Cfsmjo/ Cfj tfjofn mfu{ufo Fwfou jn Ef{fncfs jn Fnjsbu Lbubs tfu{uf Ipg ebt l÷ojhmjdif Bnqijuifbufs wpo Epib {vs Fs÷ggovoh jo T{fof- xjf tfjof Tqsfdifsjo cfsjdiufuf/ Ipg lsfjfsuf Hftbnulvotuxfslf bvt Gfvfsxfsl- Tdifjoxfsgfso- Mbtfs voe Nvtjl/ Ifsl÷nnmjdif Gfvfsxfslf oboouf fs fjonbm ‟Gmfvspq gýs Bsnf”/

Tdimbh{fjmfo hbc ft vn Ipgt Cfsmjofs Njmmfoojvnt.Blujpo 2:::03111/ Ebnbmt nvttuf tfjof Mjdiu.Tipx xfhfo cfgýsdiufufs Qbsbmmfmfo {v efo qspqbhboejtujtdifo Mjdiu.Jot{fojfsvohfo eft Ijumfs.Bsdijuflufo Bmcfsu Tqffs wfsåoefsu xfsefo/ Ipg gýimuf tjdi njttwfstuboefo voe xjft fjofo Cf{vh {v Tqffst ‟Mjdiuepn” bmt votjoojh {vsýdl/