Schlechteste Schauspieler

Goldene Himbeere für "New Moon"-Stars?

Es wird wieder gezittert: Die "New Moon"-Stars Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner wurden für eine Goldene Himbeere nominiert, mit der die schlechtesten Leistungen des vergangenen Kinojahres hervorgehoben werden. Aber auch Sandra Bullock, John Travolta und Sarah Jessica Parker stehen auf der Liste.

Zweifelhafte Ehre für die Hauptdarsteller der Vampirromanze „New Moon – Biss zur Mittagsstunde“: Sowohl Robert Pattinson als auch Kristen Stewart und Taylor Lautner wurden am Montagabend für eine Goldene Himbeere nominiert, mit der seit 30 Jahren die schlechtesten Leistungen des vergangenen Kinojahres hervorgehoben werden.

Wie die Golden Rasperry Award Stiftung mitteilte, hat Teenieschwarm Pattinson, der in den „Twilight“-Bestsellerverfilmungen den Vampir Edward spielt, „Chancen“ auf eine Himbeere als schlechtester Nebendarsteller. Stewart (als Bella Swan) wurde alternativ mit Lautner (als Werwolf Jacob) oder Pattinson für eines der schlechtesten Leinwandpaare 2009 befunden.

Als schlechteste Hauptdarstellerin könnte Sandra Bullock eine Goldene Himbeere erhalten – und das kurioserweise einen Tag, bevor sie möglicherweise mit einem Oscar ausgezeichnet wird. Bullock gilt mit dem Sportlerdrama „Blind Side“ als eine aussichtsreiche Anwärterin auf die wichtigste Filmtrophäe der Welt. Die Goldene Himbeere für ihre Rolle in der Komödie „Verrückt nach Steve“ könnte sie einen Tag vor der Oscar-Gala, also am 6. März, mit nach Hause nehmen.

Die Mitglieder der Stiftung haben als schlechteste Hauptdarstellerinnen außerdem Sarah Jessica Parker („Haben Sie das von den Morgans gehört?“), Beyoncé („Obsessed“), Miley Cyrus („Hannah Montana – Der Film“) und Megan Fox („Jennifer's Body“ und „Transformers“) nominiert.

Bei den Herren fällt die Entscheidung zwischen dem Moderator der diesjährigen Oscar-Verleihung, Steve Martin („Der Rosarote Panther 2“), John Travolta („Old Dogs – Daddy oder Deal“), Will Ferrell („Die fast vergessene Welt“), Eddie Murphy („Zuhause ist der Zauber los“) und den Jonas Brothers („Jonas Brothers: The 3-D Concert Experience“).

Mit jeweils sieben Nominierungen sind die beiden Filme „Transformers – Die Rache“ von Regisseur Michael Bay und „Die fast vergessene Welt“ von Brad Silberling Favoriten auf den Anti-Preis. Anlässlich des Jubiläums der Goldenen Himbeere sollen zudem die schlechtesten Schauspieler und Filme des Jahrzehnts bestimmt werden.

Bei den Herren müssen hier unter anderen Eddie Murphy, Ben Affleck und John Travolta bangen, bei den Damen zählen Mariah Carey, Paris Hilton und Madonna dazu. Als schlechteste Filme der vergangenen zehn Jahre wurden unter anderen „Stürmische Liebe – Swept Away“ (2002) von Guy Ritchie und mit Madonna in der Hauptrolle nominiert sowie „Liebe mit Risiko“ (2003) mit Ben Affleck und Jennifer Lopez und „Ich weiß, wer mich getötet hat“ (2007) mit Lindsay Lohan.

Über die Nominierungen der 30. Razzie Awards haben die rund 650 Mitglieder der Stiftung in 19 Ländern abstimmen. Darunter sollen auch Prominente sein, deren Anonymität gewahrt bleibt.