Berlin

Berliner IHK senkt Beitrag für Mitglieder um 25 Prozent

Berlin.  Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK) hat beschlossen, die Beiträge, die die Kammermitglieder zahlen müssen, in diesem Jahr einmalig um 25 Prozent zu senken. Das sagte IHK-Präsidentin Beatrice Kramm der Berliner Morgenpost. „Überschüssige Einnahmen aus 2016 von rund sieben Millionen Euro sowie eine Neubewertung der Risikopro­gnose von 1,7 Millionen Euro werden damit zum Jahresende an die Mitgliedsunternehmen zurückerstattet“, sagte sie und nannte den Schritt „gute Nachrichten für die Berliner Unternehmen“. Kramm kündigte außerdem an, am 12. Juli wieder als IHK-Präsidentin kandidieren zu wollen – „weil ich meine Ziele nach einem Jahr Amtszeit noch nicht erreicht habe“. Wichtig sei ihr, darauf hinzuwirken, dass „der Senat seine Strategie für die Herausforderungen bis 2030 nicht aus den Augen verliert“. Seite 10