Berlin –

Gläsernes Dach: Das KaDeWe wird radikal umgebaut

Berlin.  Das Kaufhaus des Westens (KaDeWe) wird ab Frühjahr dieses Jahres umgebaut. Der Haupteingang soll neu gestaltet werden, die Schaufenster wieder größere Bögen erhalten und die Kunden besser durch das Haus mit rund 60.000 Quadratmeter Verkaufsfläche geleitet werden. Dies teilte André Maeder, CEO des KaDeWe, am Montagabend mit. Für den Umbau wird das Gebäude nicht mehr als Einheit betrachtet, sondern in Quadranten aufgeteilt. Alle vier bekommen einen eigenen Eingang und werden mit Rolltreppen neu gestaltet. Ziel ist es, den jeweiligen Kundengruppen ein vielfältiges Sortiment anzubieten. Sie sollen auch mehr Zeit als bislang im Haus verbringen. Außerdem soll das Kaufhaus ein neues, gläsernes Dachgeschoss mit einer Bar, einem Restaurant und einer Terrasse bekommen. Für den Umbau, der sechs bis sieben Jahre lang dauern wird, sind der niederländische Stararchitekt Rem Koolhaas und sein Büro OMA verantwortlich.Seite 9