Bauprojekt in Zehlendorf

Wohnhaus statt Tankstelle an der Königin-Luise-Straße

Auf dem ehemaligen Tankstellengelände an der Königin-Luise-Straße könnte ein neues Wohnhaus entstehen. Noch gibt es keinen Bauantrag.

Die Zapfsäulen sind entfernt, das Gelände weiträumig eingezäunt: An der ehemaligen Tankstelle Ecke Königin-Luise-Straße und Clayallee fließt kein Benzin mehr. Die Tankstelle ist geschlossen. Nach Auskunft des Bezirksamtes ist das Grundstück im Eigentum der Esso Deutschland GmbH. "Auf dem Gelände ist voraussichtlich ein Mehrfamilienhaus geplant", heißt es aus dem Büro der Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU). Ein Bauantrag liege allerdings noch nicht im Amt vor. Planungsrechtlich könnte an diesem Standort ein Gebäude mit zwei Geschossen in offener Bauweise entstehen.

Die Straßenecke wird sich damit weiter verändern. Bereits fertig und bezogen ist ein Neubau in Villenarchitektur gegenüber der Tankstelle in der Königin-Luise-Straße. Mit dem nun geplanten weiteren Wohnhaus wird sich die Kreuzung, an der es auch direkt Grunewaldsee geht, zu einem reinen Wohnquartier verändern.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.