Stadtentwicklung

Das sind die größten Wohnungsbauprojekte in Spandau

Allein an der „Waterkant“ entstehen Hunderte Wohnungen. Hinzukommen Kitas und neue Schulen.

Unter den größten Wohnungsbauprojekten in Spandau: Das Quartier „Speicherballett“ mit rund 600 vorgesehenen Wohnungen.

Unter den größten Wohnungsbauprojekten in Spandau: Das Quartier „Speicherballett“ mit rund 600 vorgesehenen Wohnungen.

Foto: BUWOG

Quartier Carossa

  • Anschrift: zwischen Streitstraße, Carossastraße und Am Maselakepark in 13587 Berlin (Hakenfelde)
  • Wie viele Wohneinheiten: 1200 Mietwohnungen
  • Bauzeit: Der Baustart für dieses Projekt ist voraussichtlich Anfang 2021, es soll innerhalb von drei Jahren fertiggestellt werden.
  • Bauträger: hauptsächlich das private Unternehmen Kauri Cab, einen Teil der Wohnungen errichtet auch das kommunale Wohnungsunternehmen Howoge.
  • Besonderheiten: Knapp 300 Wohnungen sind mietpreisgebunden. Auch Seniorenwohnungen, Micro Living – kleine, kompakte Wohnungen insbesondere für Singles – und Co-Living, also Wohngemeinschaften, sind geplant.
  • Wo mieten/kaufen: derzeit noch nicht möglich
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: eine offizielle Internetseite gibt es bislang nicht, ausführlich hat die Morgenpost hier berichtet .
  • Preise: Sind bislang noch nicht bekannt.
  • Infrastruktur: Im Objekt entstehen zwei Kitas sowie ein großer, öffentlicher Spielplatz. In der Nähe ist eine inklusive Grundschule an der Goltz-/Mertensstraße geplant, die 2023 fertig werden soll. Die Verlängerung der Siemensbahn in das Quartier wird derzeit bei einer Machbarkeitsstudie untersucht. Busanbindungen vorhanden

Daumstraße (erster Teil der „Waterkant“)

  • Anschrift: zwischen Daumstraße und Havel, 13599 Berlin (Haselhorst)
  • Wie viele Wohneinheiten: 1370 Mietwohnungen.
  • Bauzeit: Baustart für erste Abschnitte war 2018, für weitere Abschnitte in diesem Jahr. Erste Wohnungen sind fertig, weitere Abschnitte folgen bis 2022
  • Bauträger: Gewobag und WBM
  • Besonderheiten: Zwischen 30 und 50 Prozent sind als geförderte Wohnungen geplant, pro Abschnitt ab 6,50 Euro Nettokaltmiete pro Quadratmeter, Quartiersgarage, Sanierung einer alten Pulverfabrik
  • Wo mieten/kaufen: gewobag.de
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: www.waterkant-berlin.de, unter der Rubrik „Unser Service“ gibt es auch Kontaktadressen bei Gewobag und WBM, außerdem wbm.de
  • Preise: mietpreisgebunden ab 6,50 Euro pro Quadratmeter, im Durchschnitt soll die Nettokaltmiete bei unter zehn Euro pro Quadratmeter liegen
  • Infrastruktur: ein Jelbi-Hub mit Sharing-Angeboten (Autos, E-Scooter) soll Ende des Jahres eröffnen. Die WBM plant eine Kita. Spielflächen entstehen/sind schon entstanden. Busanbindungen vorhanden und werden ausgebaut.

Neubau-Projekte in Berlin - lesen Sie auch:

Krankenhaus Staaken

  • Anschrift: Am Metropolitan Park, 13591 Berlin (Staaken)
  • Wie viele Wohneinheiten: 578 Miet- und Eigentumswohnungen
  • Bauzeit: In Abschnitten. Teilweise fertiggestellt oder im Bau, ansonsten Baubeginn ca. 2021.
  • Bauträger: Prinz von Preussen Grundbesitz AG (privat) und Städtische
  • Besonderheiten: elf denkmalgeschützte Gebäudekomplexe werden im „The Metropolitan Park“ der Prinz von Preussen Grundbesitz AG zu Wohnhäusern umgebaut, zusätzlich sind Neubauwohnungen geplant.
  • Wo mieten/kaufen: prinzvonpreussen.eu
  • Preise: Eigentumswohnungen ab 4.100 Euro pro Quadratmeter im Denkmal
  • Infrastruktur: Kita geplant, am Wiesen-/Weidenweg entsteht eine neue Grundschule

Speicherballett

  • Anschrift: Parkstraße 13, 13585 Berlin (Hakenfelde)
  • Wie viele Wohneinheiten: 600 Miet- und Eigentumswohnungen
  • Bauzeit: Erste Abschnitte sind im Bau, für andere ist Baubeginn voraussichtlich 2021.
  • Bauträger: Buwog
  • Besonderheiten: Historische Speicher werden saniert, dazu entstehen Neubauten, aufgrund bestehenden Baurechts gibt es keine geförderten Wohnungen.
  • Wo mieten/kaufen: Infopoint vor Ort (nördliche Parkstraße): derzeit ausschließlich nach Terminvereinbarung, Informationen auch telefonisch unter (030) 338 539 – 1915 sowie online: speicherballett.de/kontakt
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: speicherballett.de
  • Preise: Eigentumswohnungen im Neubau ab rund 5000 Euro pro Quadratmeter, teilweise auch mehr als 6000 Euro pro Quadratmeter
  • Infrastruktur: Quartierseigene Kita und Spielplätze laut Bauträger geplant. Busanbindungen vorhanden.

Quartier Paulsternstraße

  • Anschrift: Paulsternstraße 31, Gartenfelder Straße 61, 63, 65, 13599 Berlin (Haselhorst)
  • Wie viele Wohneinheiten: 483 Mietwohnungen
  • Bauzeit: Erste Abschnitte sind bereits fertig, der Rest soll bis Anfang 2021 folgen.
  • Bauträger: Kilian Immobiliengruppe für WBM und Degewo
  • Besonderheiten: Parkhaus mit 408 Autoparkplätzen und 20 Stellplätzen für Motorräder, 108 Wohnungen werden gefördert
  • Wo mieten/kaufen: degewo.de
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: wbm.de
  • Preise: mietpreisgebundene Wohnungen ab 6,50 Euro pro Quadratmeter, der Rest im Durchschnitt für 9,99 pro Quadratmeter
  • Infrastruktur: Kita ist in Bau, neuer Spielplatz nahe dem Quartier ist bereits fertig, Ergänzungsbau an naher Grundschule wurde zum Schuljahr 2020/21 eröffnet, nächster U-Bahnhof Paulsternstraße (U7)

Rhenaniastraße (späterer Teil der „Waterkant“)

  • Anschrift: Rhenaniastraße/Ecke Daumstraße, 13599 Berlin (Haselhorst)
  • Wie viele Wohneinheiten: 893 Mietwohnungen
  • Bauzeit: Baubeginn circa 2023
  • Bauträger: Gewobag
  • Besonderheiten: 30 Prozent der Geschossfläche werden gefördert, Quartiersgarage, Sportplätze und zentraler Park vorgesehen.
  • Wo mieten/kaufen: derzeit noch nicht möglich
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: waterkant-berlin.de
  • Preise: mietpreisgebundene Wohnungen ab 6,50 Euro pro Quadratmeter, im Durchschnitt nettokalt unter zehn Euro
  • Infrastruktur: Gymnasium geplant, Jelbi-Station mit verschiedenen Sharing-Angeboten vorgesehen, Busanbindungen vorhanden und werden ausgebaut, Verlängerung der Siemensbahn wird geprüft, Straßenbahn im Berliner Nahverkehrsplan vorgesehen.

Das Neue Gartenfeld

  • Anschrift: Gartenfelder Straße, 13599 Berlin (Haselhorst/Siemensstadt)
  • Wie viele Wohneinheiten: 3700 Wohnungen, darunter Miet-, Eigentums- und geförderte Wohnungen
  • Bauzeit: 2022 angestrebt, aber noch nicht sicher, Projekt befindet sich im Bebauungsplanverfahren
  • Bauträger: Städtische, Private und Genossenschaften: UTB Projektmanagement GmbH (federführend) mit Gewobag, Buwog Bauträger GmbH sowie der Baugenossenschaft „Besser genossenschaftlich Wohnen von 2016“ eG (Begeno)
  • Besonderheiten: 25 Prozent der Wohneinheiten sollen gefördert sein
  • Wo mieten/kaufen: noch nicht bekannt
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: buwog.de
  • Preise: noch nicht bekannt
  • Infrastruktur: Kita und Gemeinschaftsschule sind geplant, Siemensbahn soll bis zur Insel wieder aufgebaut, möglicherweise über die Insel hinweg verlängert werden, Straßenbahn im Nahverkehrsplan vorgesehen, Busanbindungen vorhanden.

Siemensstadt 2.0

  • Anschrift: zwischen Rohrdamm/Nonnendammallee/Motardstraße, 13629 Berlin (Siemensstadt)
  • Wie viele Wohneinheiten: 2750 Miet- und Eigentumswohnungen
  • Bauzeit: Baubeginn Ende 2022, Fertigstellung bis 2030
  • Bauträger: Private, Städtische
  • Besonderheiten: 30 Prozent der Geschossfläche sollen gefördert sein, Forschungs- und Büroflächen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen entstehen ebenfalls
  • Wo mieten/kaufen: noch nicht bekannt
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: siemensstadt.siemens.com
  • Preise: noch nicht bekannt
  • Infrastruktur: zwei Kitas und eine Europa-Grundschule sind geplant, Siemensbahn soll reaktiviert werden, Mobilitäts-Hubs und zusätzliche Bushaltestellen, auch innerhalb des Quartiers, entstehen

Saatwinkler Damm

  • Anschrift: Saatwinkler Damm/Ecke Gartenfelder Straße, 13599 Berlin (Siemensstadt)
  • Wie viele Wohneinheiten: 765 Mietwohnungen
  • Bauzeit: Baubeginn 2021
  • Bauträger: Ten Brinke Group
  • Besonderheiten: 25 Prozent der Wohneinheiten sollen gefördert sein
  • Wo mieten/kaufen: noch nicht bekannt
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: noch nicht bekannt
  • Preise: noch nicht bekannt
  • Infrastruktur: Kita geplant, Schulplätze entstehen auf der nahen Insel Gartenfeld, angrenzender Bahnhof „Gartenfeld“ der Siemensbahn soll bis 2029 reaktiviert werden, Busanbindungen vorhanden.

Griesinger Straße

  • Anschrift: Griesinger Straße, 13589 Berlin (Falkenhagener Feld)
  • Wie viele Wohneinheiten: 800 Mietwohnungen
  • Bauzeit: laut Bezirksamt noch unklar
  • Bauträger: Städtische
  • Besonderheiten: 30 Prozent der Geschossfläche sollen gefördert sein
  • Wo mieten/kaufen: noch nicht bekannt
  • Wo finde ich im Netz weitere Informationen: noch nicht bekannt
  • Preise: noch nicht bekannt
  • Infrastruktur: eine Kita ist geplant, Busanbindung vorhanden