Reinickendorf
Heute in Reinickendorf

Mieten in Reinickendorf - von einfach bis exklusiv

Von den günstigsten Mieten Berlins bis zum noblen Neubau am Wasser: So wohnt Reinickendorf

Gediegene Neubauten und Hochhäuser sind in Reinickendorf gleichermaßen anzutreffen

Gediegene Neubauten und Hochhäuser sind in Reinickendorf gleichermaßen anzutreffen

Foto: Thomas Schubert / BM

Reinickendorf. 1. Zwei Geschosse auf einer Straßenseite – auf der anderen 22. Unterschiedlicher als an der Ecke Zabel-Krüger-Damm und Titiseestraße kann wohnen in Berlin nicht sein. Hier, im Osten von Waidmannslust, begegnen sich zwei Lebenswelten in einem Kiez. Tattoostudios und private Musikschulen, Edelitaliener und Dönerbuden liegen fast Tür an Tür. In diesem Viertel, wo sich Hoch- und Reihenhaus gegenüberstehen, liegt Durchschnittsmiete liegt bei 7,90 Euro nettokalt.

2. Mehrere der 182 Grundstückseigentümer in der Siedlung an den Mäckeritzwiesen leiden noch immer unter den Folgen der Überflutung. Bislang blieb Hilfe vom Senat und vom Bezirk aus. Der Bundestagsabgeordnete Frank Steffel (CDU) hat die Initiative ergriffen und die Deutsche Wohnen Gruppe angesprochen. Jetzt kann zumindest der Einsatz des Technischen Hilfswerkes (THW) fast komplett finanziert werden.

Lesen Sie mehr in unserem aktuellen E-Paper: