Reinickendorf
Reinickendorf

Wasserschaden führt Feuerwehr zu Cannabis-Plantage

Foto: soe / dpa

Als die Nachbarn die Feuerwehr wegen eines vermeintlichen Wasserschadens rufen, findet sich schnell die Ursache. In der Wohnung darüber hat ein 32-Jähriger Cannabis angebaut.

Eine professionelle Cannabis-Indoorplantage haben Feuerwehrleute gestern Abend in Reinickendorf entdeckt.

Der Mieter eines Wohnhauses in der Antonienstraße hatte gegen 19.30 Uhr die Berliner Feuerwehr gerufen, da er an der Decke seiner Wohnung einen Wasserschaden feststellte.

Auf der Suche nach der Ursache stießen die Helfer in einer Wohnung darüber auf die Aufzuchtanlage und riefen die Polizei.

Wohnungsmieter vorläufig festgenommen

Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung förderte 65 Cannabispflanzen, ca. 90 Gramm getrocknetes Cannabis, Händlerutensilien und Bargeld als möglichen Handelserlös zu Tage.

Der anwesende 32 Jahre alte Wohnungsmieter wurde vorläufig festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung auf freien Fuß gesetzt. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Direktion 1.

( BM/oje )