Neubau

Moschee-Neubau in der Gropiusstadt geplant

Aziziye-Moschee zieht vom Möwenweg in Neukölln in den Imbuschweg in der Gropiusstadt. Dort ist nun ein Neubau geplant.

In der Gropiusstadt soll eine neue Moschee gebaut werden (Symbolbild).

In der Gropiusstadt soll eine neue Moschee gebaut werden (Symbolbild).

Foto: Boris Roessler / dpa

Berlin.  In der Gropiusstadt in Neukölln, genauer gesagt im Imbuschweg, soll eine neue Moschee gebaut werden. Das teilte nun die Senatsverwaltung für Kultur und Europa auf eine Anfrage des Neuköllner CDU-Abgeordneten Robbin Juhnke mit.

Einziehen wird die Aziziye-Moschee, die zurzeit Räumlichkeiten in der Möwenstraße in Neukölln nutzt. Das jetzige Gebäude im Möwenweg ist nur gemietet und soll nach dem Umzug vermutlich aufgegeben werden.

Gebetsstätte und Gemeinderäume in Planung

Die Aziziye-Moschee hat das Gebäude in der Gropiusstadt am Imbuschweg/Ecke OttoWels-Ring gekauft. Dort sollen in einem Jahr eine Gebetsstätte und Gemeinderäumlichkeiten eingerichtet werden. Ein Bauantrag liegt bisher noch nicht vor. Das Bezirksamt Neukölln ist allerdings bereits seit Juli 2017 über das Bauvorhaben informiert.

So sehen die Strukturen der Gemeinde aus

Der Trägerverein der Aziziya-Moschee ist der „Islamische Gemeinde Rudow Moschee e.V.“. Er wurde 2002 gegründet und gehört zum Dachverband „Islamische Föderation Berlin e.V.“ (IFB). ). Der Verein Islam Vakfi, der nun die Moschee in der Gropiusstadt bauen will, ist für die Finanz- und Immobilienverwaltung der Mitgliedsgemeinden der IFB zuständig.

Von Seiten des Islam Vakfi e.V., seiner Vorstandsmitglieder oder sonstigen Vereinsangehörigen sind bislang keine extremistischen Äußerungen und/oder Handlungen zu verzeichnen. Ihr Dachverband vertritt den sogenannten Legalistischen Islamismus, in deren Agenda Gewalt keine Rolle spielt.

IFB bietet als einziger Verband islamischen Religionsunterricht an

Die IFB bietet als einziger Verband in Berlin islamischen Religionsunterricht an. Darüber hinaus kooperiert der Verein in diversen Gremien und Foren mit dem Land Berlin, zum Beispiel im Berliner Islamforum, bei der Einrichtung des Berliner Instituts für Islamische Theologie oder in der Arbeitsgemeinschaft Muslimische Gefängnisseelsorge. Die IFB wurde 1980 gegründet. Ihr gehören 17 Moscheen und Mitgliedsorganisationen an.

Mehr Nachrichten aus dem Bezirk Neukölln lesen Sie hier.