Mitte

Friedrichsbrücke wird zwei Monate gesperrt

Die Friedrichsbrücke an der Museumsinsel wird seit 2012 saniert und umgebaut. Dabei soll die Brücke auch verbreitet werden, damit wieder ein Bezug zur historischen Breite von einst 27 Metern hergestellt wird. Aufgrund der warmen Witterung werden jetzt Arbeiten, die erst später erfolgen sollten, vorgezogen. So beginnt jetzt der Abriss alter Balken, die abgerissen und durch neue ersetzt werden. Außerdem wird die komplette Konstruktion des Brückenübergangs eingebaut, Beton- und Abdichtungsarbeiten sind vorgesehen. Aufgrund dieser Arbeiten bleibt die Brücke, die nur von Radfahrern und Fußgängern genutzt werden kann, vom 8. Januar bis 28. Februar voll gesperrt. Ausweichmöglichkeiten bestehen über die nahe gelegene Monbijoubrücke sowie Karl-Liebknecht-Brücke. Die Sanierung für 7,7 Millionen Euro soll im April abgeschlossen sein. Die Friedrichsbrücke wurde erstmals 1703 errichtet und mehrfach vollständig erneuert. Sie steht unter Denkmalschutz.

( kla )