Pandemie

Kreuzberg bietet neue Impftermine an

Bei den neuen Terminen wird der Impfstoff BioNTech/Pfizer verwendet.

Bei den neuen Terminen wird der Impfstoff BioNTech/Pfizer verwendet.

Foto: Bernd Weißbrod / dpa

Bürger können ohne Anmeldung an zwei Standorten in Kreuzberg erscheinen.

Berlin.  Noch immer sind nicht alle Berliner gegen Corona geimpft. Der Bezirk setzt seine Strategie fort, nicht auf die Bürger zu warten, sondern dorthin zu gehen, wo sie sind. So wird in den kommenden Tagen in Sozialamt und Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg geimpft.

Impfungen auch für ukrainische Geflüchtete zugänglich

Vor Ort wird der Impfstoff BioNTech/Pfizer verwendet. Interessenten erhalten Beratung. Für Ukrainer gibt es Übersetzungen in Ukrainisch und Russisch. Die Teilnahme gilt für Menschen ab zwölf Jahren und ist kostenlos.

Geimpft wird hier: Sozialamt an der Yorckstraße 4-11, 2. Etage, Kreuzberg, 18., 23., 25. und 30. August, dienstags und donnerstags, 10-15 Uhr. Jobcenter an der Rudi-Dutschke-Straße 3, 1. Etage, Kreuzberg, 18. und 25. August, donnerstags 9.30-14.30 Uhr.


Corona in Berlin, Deutschland und der Welt - mehr zum Thema