Gitschiner Straße

Bau des neues Radstreifens in Kreuzberg verzögert sich

Die Bauarbeiten für den neuen Radstreifen in der Gitschiner Straße werden erst 2019 fertig. Grund sind andere Baumaßnahmen.

Foto: Michael Brunner

Berlin. Eigentlich sollte der Bau des neuen Fahrradstreifens in der Gitschiner Straße zwischen der Lindenstraße und der Böcklerstraße in Kreuzberg noch in diesem Jahr fertiggestellt werden, doch die Bauarbeiten verzögern sich nun bis voraussichtlich 2019.

Wie das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg am Dienstag bekanntgab, seien andere Baumaßnahmen in diesem Bereich der Grund für die verspätete Fertigstellung. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) müssen westlich der Alexandrinenstraße eine Trinkwasserleitung ersetzen. Auch die BVG sei davon betroffen.

Zwischen dem Halleschen Tor und dem Schlesischen Tor wird aufgrund eines Wechsels der Gleisanlagen auf dem Viadukt der U-Bahn-Linien 1 und 3 ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingesetzt.

Die Umbauarbeiten für die Einrichtung des geplanten Radfahrstreifens in der Gitschiner Straße werden daher erst im Anschluss beginnen können. Sie sollen aller Voraussicht nach erst im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Mehr über den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg lesen Sie hier.