Friedrichshain-Kreuzberg

Parade zum St. Patrick’s Day

Foto: Stephanie Pilick / dpa

Der St. Patrick´s Day – am 17. März weltweit der Feiertag der Iren – ist auch in Berlin wieder zelebriert worden. Grün war am Sonntag die vorherrschende Farbe in Kreuzberg, das zum dritten Mal ein St. Patrick´s Festival erlebte. Die schon traditionelle Parade mit viel Musik, so volkstümlichen Harfenklängen, und Tanzgruppen startete am Oranienplatz. Tausende Zuschauer verfolgten den Zug. Zum Finale gab es an der „Burg am See“ am Landwehrkanal ein Outdoor-Konzert mit irischer Folklore. Auch kulinarische Genüsse fehlten nicht. Das irisch-deutsche Festival war sechs Tage lang mit Film-Vorführungen, Lesungen oder Whiskey-Verköstigungen gefeiert worden. Am Wochenende wurde der Fernsehturm grün angestrahlt. In Berlin leben etwa tausend Iren.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.