Restaurant-Tipp

Essen in Berlin: Alpenländischer Genuss am Lietzensee

Direkt am Lietzensee in Charlottenburg liegt ein kulinarisches Fleckchen Bayern und Österreich.

Team „Engelbecken“: Christoph Kiss, Werner Zwosta und Küchenchef Maik de Riese-Meyer (v.l.).

Team „Engelbecken“: Christoph Kiss, Werner Zwosta und Küchenchef Maik de Riese-Meyer (v.l.).

Foto: Foto: Sergej Glanze

Direkt am Lietzensee liegt ein kulinarisches Fleckchen Bayern und Österreich: Im Engelbecken gibt es bayerische und alpenländische Küche aus feinsten Zutaten. Wie Küchenchef Maik de Riese-Meyer berichtet, kommt ausschließlich mit Biosiegel zertifiziertes Fleisch auf die Teller, der Fisch ist ebenso zertifiziert. Gemüse, Kartoffeln und Milchprodukte stammen aus der Markthalle Neun, wo Produkte von regionalen Erzeugern verkauft werden. „Wir setzen auf ehrliche Küche in guter Qualität“, sagt der Küchenchef.

Das Restaurant hat seinen Ursprung in Kreuzberg

Die Karte im Engelbecken, das seinen Ursprung in Kreuzberg hat und seit dem Jahr 2000 in Charlottenburg ansässig ist, ist mittelgroß und ausgewählt. Es gibt viele Gerichte mit Fleisch wie Saftgulasch, Tafelspitz oder Lammrücken. Außerdem findet man auf der Karte Fisch-Gerichte sowie drei vegetarische oder vegane Gerichte und eine vegetarische Suppe. Auch die Getränke stammen größtenteils aus Österreich und Italien, das Bier aus Bayern.

Nachbarn, Spaziergänger und Messebesucher fühlen sich hier wohl

Die Atmosphäre im Engelbecken passt zum Menü: Die Gäste sitzen an Holztischen in hohen, schlichten Räumen mit großen Fenstern, das Besteck liegt auf karierten Stoffservietten – es wirkt gemütlich-rustikal. Das Konzept kommt an: Nachbarn, Spaziergänger und Messebesucher fühlen sich im Engelbecken wohl, für das Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch mit dezent gewürzter Panade kommen manche Gäste aus anderen Ecken Berlin. Es wird mit Kartoffel-Gurken-Salat und Zitrone serviert, schon von der kleinen Portion wird man gut satt. Für die große sollte man richtig großen Hunger mitbringen. Da das Restaurant zu den Stoßzeiten von 19 bis 21 Uhr immer gut besucht ist, empfiehlt Restaurantleiter Christoph Kiss eine Reservierung. Nebenan gibt es aber auch noch die zum Engelbecken gehörende Schankwirtschaft. Mit etwas kleineren Portionen zu günstigeren Preisen.

Engelbecken, Witzlebenstraße 31, Charlottenburg. Mo. bis Fr., 17 bis 1 Uhr, Küche bis 23 Uhr. Sbd. ab 16 Uhr, So. und Feiertag ab 12 Uhr. Telefon: 030/6152819. www.engelbecken.de