City West

Kudamm-Bäume zu geschädigt für Weihnachtsbeleuchtung?

Das Grünflächenamt wollte dieses Jahr die Lichter auf den Bäumen verbieten. Bezirksbürgermeister musste erst ein Machtwort sprechen.

Erste Anzeichen der Weihnachtsbeleuchtung auf dem Kudamm

Erste Anzeichen der Weihnachtsbeleuchtung auf dem Kudamm

Foto: Carolin Brühl

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zaghaft baumeln ein paar erste Lämpchen der Weihnachtsbeleuchtung auf einer noch dicht belaubten Platane am Kurfürstendamm. Dass die Arbeiten dafür beginnen, ist nicht nur der Firma Wall zu verdanken, die dieses Jahr letztmalig für die Illumination sorgen wird, sondern auch der Tatsache, dass Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) empört auf den Tisch des Bezirksamts geschlagen haben soll. So ein Gerücht aus dem Rathaus Charlottenburg.

Dem Vernehmen nach soll das Grünflächenamt das Anbringen der Leuchtmittel in den Kudamm-Bäumen Anfang Oktober kurzerhand untersagt haben – ohne Rücksprache mit dem zuständigen Stadtrat Oliver Schruoffen­eger (Grüne). Die Begründung: Unmengen Totholz in den Platanen würden einen sicheren Betrieb der Lichter nicht ermöglichen. Für eine Sicherung der Bäume sah das Amt aber offensichtlich keine Priorität. Von Schruoffeneger gab es zu den Vorgängen in seiner Behörde am Donnerstag keine Stellungnahme.

Für die FDP ein Unding: „Bezirksstadtrat Schruoffeneger scheint sein Amt und den Bezirk komplett aus den Augen verloren zu haben oder wie ist es sonst zu erklären, dass er nicht weiß, was sein Haus am Kudamm veranstaltet?“, sagt FDP-Fraktionschef Felix Recke auf Anfrage der Morgenpost. Als Verantwortlicher für Stadtentwicklung sei es seine Pflicht dafür zu sorgen, dass die City West nicht durch unkontrollierte Aktionen seiner Verwaltung zur weihnachtlichen Lachnummer Berlins wird.“

Frauke Bank, Sprecherin der Wall AG, will den Vorfall indes nicht kommentieren. „Wir sind einfach froh, dass sich der Bezirksbürgermeister für uns eingesetzt hat und die Sache nun doch in trockenen Tüchern ist.“ Am 28. November knipst ihr Unternehmen zum letzten Mal das Licht auf dem Kudamm an.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.