Engagement

Bürgerstiftung Zehlendorf will Warnwesten finanzieren

Die Bürgerstiftung Zehlendorf engagiert sich seit 15 Jahren für einen lebenswerten Bezirk. Welche Projekte für dieses Jahr geplant sind

Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf; Marion Berning und  Dieter Walther.

Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf; Marion Berning und Dieter Walther.

Foto: Katrin Lange

Seit 15 Jahren setzt sich die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf für einen lebenswerten Südwesten ein. Allein im vergangenen Jahr hat die Stiftung dafür gesorgt, dass es wieder eine Bank zum Ausruhen auf dem Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz gibt und ein neues Schild vor Schloss Glienicke die Besucher darüber informiert, dass es sich um eine Unesco-Welterbestätte handelt. Jetzt blickt die Bürgerstiftung in die Zukunft: Auf dem Neujahrsempfang im Gutshaus Steglitz hat der neue Vorstandsvorsitzende Dieter Walther die Vorhaben für 2020 vorgestellt.

Alle Schüler sollen Warnwesten bekommen

Nachdem es im vergangenen Jahr Probleme mit der Beschaffung der gelben Warnwesten für die Grundschüler gegeben hat und einige Zehlendorfer Gewerbetreibende eingesprungen waren, will sich die Bürgerstiftung in diesem Jahr um die Finanzierung aller 3200 Warnwesten für die Grundschüler in Steglitz-Zehlendorf kümmern. Ein weiteres großes Projekt ist die Umrüstung des Bücherbusses auf einen Elektrobus. Zwei dieser Fahrbibliotheken sind im Bezirk unterwegs und werden gut angenommen. In der Vergangenheit musste der eine bereits ersetzt werden, „weil er altersschwach war“, so Walther. Auch daran habe sich die Stiftung beteiligt. Jetzt wolle sie auch den Umbau des zweiten Busses unterstützen.

Boxsport-Projekt bittet um Unterstützung

Bei der Bürgerstiftung sind noch weitere Anfragen für dieses Jahr eingegangen. Darunter ist das Projekt eines Studenten, der einen Film über den Bezirk machen will. Der Nachbarschaftsverein Mittelhof würde gern in seinem Mehrgenerationenhaus Phoenix ein Boxsport-Projekt anbieten und braucht dafür finanzielle Hilfe. Geplant ist auch eine Musikförderung für junge Menschen sowie die Fortsetzung des Musikprojekts an der Zeune-Schule für Blinde. Die Stiftung will dafür wieder Zustiftungen und Spenden einwerben und ehrenamtliches Engagement fördern.