Marzahn-Hellersdorf

Unbekannter schlägt 30-Jährige in S-Bahnhof bewusstlos

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.

Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Ein Mann hat eine Frau im S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost angegriffen. Ihr Sohn musste alles mit ansehen. Es werden Zeugen gesucht.

Berlin. Eine Frau ist am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost im Bezirk Marzahn-Hellersdorf am Samstag von einem Mann angegriffen worden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, lief die 30-Jährige gegen 14.30 Uhr gemeinsam mit ihrem siebenjährigen Sohn die Treppe vom S-Bahnsteig zum Ausgang Seddiner Straße hoch. Dort kam ihnen ein Mann entgegen. Vollkommen unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund schlug der Mann der Frau mit der Faust ins Gesicht, woraufhin sie stürzte und kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Der Angreifer flüchtete.

Eine Reisende informierte die Polizei und leistete Erste Hilfe. Einsatzkräfte brachten die 30-Jährige in ein Krankenhaus. Eine Bekannte holte den Sohn vom Bahnhof ab. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief jedoch ohne Erfolg. Die Bundespolizei ermittelt aufgrund des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sicherte u. a. entsprechende Videoaufzeichnungen vom Bahnhof.

Zum Tatzeitpunkt befanden sich viele Reisende am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost. Zeugen, die sachdienliche Angaben zur beobachteten Tat oder zur Identität des unbekannten Mannes geben können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Berlin und Brandenburg lesen Sie in unserem Blaulicht-Blog.

( JP )