Kriminalität

Frau bei rassistischem Übergriff in Friedrichshain verletzt

dpa
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Foto: dpa

Berlin. Eine Frau ist bei einem rassistischen Übergriff im Berliner Ortsteil Friedrichshain leicht verletzt worden. Ein 43-Jähriger habe am Montagmorgen in einer Bäckerei in der Warschauer Straße randaliert und die beiden Verkäuferinnen fremdenfeindlich beleidigt, teilte die Polizei mit.

Beim Versuch, den Mann aus dem Geschäft zu drängen, erlitt eine 40 Jahre alte Angestellte den Angaben zufolge leichte Hand- und Kopfverletzungen. Ein unbekannter Kunde habe den Mann schließlich zur Tür hinausbefördern können, bevor ihn alarmierte Polizeibeamte gegen erheblichen Widerstand vor dem Geschäft festnahmen.

Der 43-Jährige wurde nach einer Blutentnahme wieder freigelassen. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts ermittelt nun wegen Beleidigung, Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

© dpa-infocom, dpa:210426-99-361730/2

( dpa )