Blaulicht-Blog

Verfolgungsfahrt mit der Polizei: Zwei Festnahmen

In unserem Blog finden Sie die aktuellen Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Berlin und Brandenburg von Sonntag, 22. November.

Ein Mann wird festgenommen.

Ein Mann wird festgenommen.

Foto: Peise

+++ Verfolgungsfahrt mit der Polizei - Zwei Festnahmen +++

Ein Autofahrer hat sich kurz vor Mitternacht eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Zuvor wollten die Beamten nach Informationen von vor Ort den Mercedes in Neukölln anhalten und kontrollieren. Der Fahrer ignorierte aber die Anhaltezeichen und raste los. Die Verfolgungsfahrt ging von Neukölln nach Kreuzberg und dann nach Friedrichshain. Erst in der Frankfurter Allee konnte der Wagen gestoppt werden. In der Spitze sollen bis zu 15 Einsatzwagen an der Verfolgung beteiligt gewesen sein. Der Fahrer und der Beifahrer wurden festgenommen.

+++ Unbekannter Mann tot in Cottbus auf einer Rasenfläche gefunden +++

Ein unbekannter Mann ist tot auf einer Rasenfläche im Cottbuser Stadtteil Schmellwitz gefunden worden. Rettungskräfte und die Polizei seien am Sonntagmorgen informiert worden, dass dort ein Mensch regungslos liege, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Hergang, der zum Tod des Mannes führte, habe nicht unmittelbar geklärt werden können, berichtete die Polizei. Auch die Identität sei noch unklar.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin wies der Tote Verletzungen auf. Nun müsse geklärt werden, wie diese zustande gekommen seien. Experten der Polizei und der Rechtsmnedizin haben die Ermittlungen aufgenommen.

+++ Ladendieb kehrt nach geglückter Flucht zurück - und wird gefasst +++

Ein erfolgloser Ladendieb ist in Potsdam nach seiner Flucht an den Tatort zurückgekehrt und konnte so dingfest gemacht werden. Der 44-Jährige habe am Samstagabend versucht, in einem Elektronikmarkt mit Hilfe eines präparierten Rucksacks drei Kameras zu stehlen, berichtete die Polizei am Sonntag. Als das Sicherheitspersonal durch den ausgelösten Alarm beim Passieren des Kassenbereichs aufmerksam wurde, sei der mutmaßliche Dieb geflüchtet und habe dabei seinen Rucksack verloren.

Einige Zeit später meldete sich der 44-Jährige nach Angaben der Polizei bei Mitarbeitern des Marktes und forderte die Herausgabe seines Rucksacks. Das Sicherheitspersonal hielt den Mann daraufhin bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen den 44-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Ladendiebstahls aufgenommen.

+++ Fahrzeuge brennen in Weißensee und Prenzlauer Berg +++

In der vergangenen Nacht haben in Weißensee und Prenzlauer Berg (Pankow) zwei Fahrzeuge gebrannt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurden keine Personen verletzt. In beiden Fällen hat ein Brandkommissariat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Gegen 2.30 Uhr wurde eine Anwohnerin der Pistoriusstraße auf einen brennenden Fiat-Transporter aufmerksam. Dieser stand auf einem Grundstück einer leerstehenden Bauruine. Die Feuerwehr löschte die Flammen, das Fahrzeug brannte dennoch nahezu vollständig aus.

Kurze Zeit später gegen 2.45 Uhr bemerkte ein Zeuge beim Vorbeifahren einen in Flammen stehenden Mercedes-Transporter in der Virchowstraße / Margarete-Sommer-Straße und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Die Brandbekämpfer löschten die Flammen. Der Firmenwagen brannte aus.