Lichtenberg

Vermisster Monteur wurde wohl getötet - Mann festgenommen

Der Monteur Stefan T. wurde seit Anfang September vermisst. Er fiel vermutlich einem Verbrechen zum Opfer.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Marcus Führer / dpa

Berlin. Der seit dem 5. September 2020 vermisste Stefan T. aus Berlin ist tot. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die rechtmedizinischen Untersuchungen von am 8. November in Buch gefundenen Knochenteilen hätten ergeben, dass es sich um Knochen des Vermissten handele.

Die gemeinsamen Ermittlungen der Mordkommission und der Staatsanwaltschaft Berlin, bei denen unter anderem Personen- und Leichenspürhunde zum Einsatz kamen, führten zu einem 41-jährigen Pankower, der am Mittwoch an seiner Wohnanschrift wegen des dringenden Verdachts des Totschlags vorläufig festgenommen wurde und heute einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden soll. Die Ermittlungen dauern an.

Der 44 Jahre alte Stefan T. hatte die mit einem Mitbewohner gemeinsam bewohnte WG an der Harnackstraße in Lichtenberg kurz vor Mitternacht verlassen und war seitdem spurlos verschwunden.