Täter ermittelt

Attacke in Berliner S-Bahn: Frau fleht um Hilfe

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Attacke erfolgte in einer Berliner S-Bahn der Linie S75. Ein Video zeigte den Angriff (Archivbild).

Die Attacke erfolgte in einer Berliner S-Bahn der Linie S75. Ein Video zeigte den Angriff (Archivbild).

Foto: Fabian Sommer / dpa

In einer Berliner S-Bahn wurde eine junge Frau von einem Mann brutal attackiert. Der Täter konnte mittlerweile ermittelt werden.

Berlin. Seit Montag macht ein Video im Internet die Runde, auf dem erschütternde Szenen zu sehen sind – aufgenommen am Montagnachmittag in einer Berliner S-Bahn der Linie75 zwischen den Bahnhöfen Wartenberg und Gehrenseestraße. Ein Mann greift eine junge Frau an. Er schreit sie an, die Situation eskaliert.

Als der Zug zum Stehen kommt, stößt er die 25-Jährige aus dem Waggon. Laut Bundespolizei hatte es zuvor eine Auseinandersetzung zwischen dem Mann und anderen Fahrgästen gegeben. Die Aufnahmen eines anderen Fahrgastes beginnen erst, als die Frau neben ihrem Hund bereits am Boden kniet und der Mann zumeist unverständliche Dinge brüllt.

Verständlich ist lediglich, dass er „Ruft die Polizei!“ und an die Frau gerichtet „Komm zu mir!“ ruft. Dabei bedrängt er die Frau, die versucht, von ihm wegzukommen. Der Waggon ist fast leer. Immer wieder bittet sie die anderen Mitfahrenden um Hilfe und klingt dabei zunehmen verzweifelter und flehender. Schließlich schreitet ein Mann ein, kann den Angreifer jedoch nicht abhalten.

Video aus Berliner S-Bahn: Mann stößt Opfer aus dem Waggon und greift sie an

Als der Zug schließlich an einem Bahnhof, der augenscheinlich außerhalb der Innenstadt liegt, zum Stehen kommt, will die Frau aussteigen. Der Angreifer stößt sie aus dem Zug und beginnt, sie körperlich zu attackieren. Anschließend verlässt der Mann den Bahnsteig.

Das Video wurde am Montagabend auf Facebook gepostet. Darunter steht: „Bitte teilen, suchen den Mann der von meiner Freundin die Tochter heute in der S-Bahn misshandelt hat!!!!“ Es hatte rund 1,7 Millionen Aufrufe, wurde fast 76.000 Mal geteilt und von mehr als 300 Usern kommentiert. Inzwischen ist das Video bei Facebook nicht mehr verfügbar.

Bundespolizei bestätigt Vorfall in Berliner S-Bahn - Täter bereits ermittelt

Die Bundespolizei, die für die Sicherheit in Berlins S-Bahnen zuständig ist, bestätigte den Vorgang am Dienstag auf Twitter. Am Dienstagabend teilte die Bundespolizei mit, dass der Täter, ein polizeibekannter 22-Jähriger, ermittelt sei. Nach Abschluss aller beweissichernden Maßnahmen ordnete die Amtsanwaltschaft Berlin an, den Mann auf freiem Fuß zu belassen. Die Ermittlungen dauern an.

Warum es zu dem Vorfall kam, ist hingegen unklar. Unter dem Facebook-Video hat auch eine Person kommentiert, bei der es sich um das Opfer handeln könnte. Sie schreibt, dass sie dem Mann, der später einschritt, zuvor geholfen und vor dem Angreifer geschützt habe, „weswegen ich dann geschlagen wurde“.