Polizeibericht

Senior bis zur Bewusstlosigkeit gegen den Kopf getreten

Während eines Streits hat einer junger Mann einen 70-Jährigen in Rahnsdorf bis zur Bewusstlosigkeit geschlagen.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolfoto).

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolfoto).

Foto: dpa

Berlin. Ein junger Mann hat einem Senior in Rahnsdorf bis zur Bewusstlosigkeit gegen den Kopf getreten.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge wartete der 70-Jährige am Dienstag gegen 10.45 Uhr vor einer Arztpraxis in der Nähe der Fürstenwalder Allee auf ein Rezept, als ein als jung beschriebener Mann mit einem Fahrrad vorbeikam und die beiden begannen, sich zu streiten. Nachdem der Fahrradfahrer sich zunächst entfernt hatte, soll er nach etwa zehn Minuten zurückgekehrt sein und dem wartenden Senior blaue Flüssigkeit ins Gesicht geschüttet haben, so die Polizei Berlin.

Der 70-Jährige zog den Mann daraufhin vom Fahrrad und schlug ihm ins Gesicht, dieser schlug zurück. Den Ermittlungen zufolge ging der 70-Jährige zu Boden, und der Fahrradfahrer trat dem Älteren so lange gegen den Kopf, bis dieser bewusstlos wurde. Die Brille des Seniors ging zu Bruch, er verlor mehrere Zähne. Im Anschluss an die Tat flüchtete der junge Mann.

Der Senior begab sich in die Arztpraxis, dessen Personal einen Krankenwagen alarmierte. Rettungskräfte brachten den Verletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Mehr Polizeimeldungen:

Blaulicht-Blog: Leichenteile im Teltowkanal entdeckt

Mann mit Messer in Charlottenburg attackiert - OP