Mehringdamm

Feuer in Kreuzberger Kult-Imbiss Mustafas Gemüse-Döner

In Kreuzberg hat es am Mehrigdamm in "Mustafa`s Gemüse Kebap" gebrannt. Der Kult-Imbiss wurde durch das Feuer schwer beschädigt.

Foto: Patrick Goldstein

Berlin. Üblicherweise stehen bei Mustafas Gemüse-Döner die Menschen in langen Schlangen an. Doch diesmal rückte die Feuerwehr an. Im Kult-Imbiss „Mustafa’s Gemüse Kebap“ am Kreuzberger Mehringdamm hatte es am Montagmorgen gebrannt. Ein Löschzug der Berliner Feuerwehr hatte die Flammen allerdings binnen zehn Minuten unter Kontrolle.

Fans müssen nun eine Zeitlang auf ihren über Berlin hinaus bekannten Döner verzichten. Wie der Chef des Geschäfts, Tarik Kara, sagte, rechne er damit, dass "Mustafa’s Gemüse Kebap" erst in „zwei oder drei Tagen wieder öffnen kann“.

Wie die Feuerwehr berichtete, sei gegen neun Uhr die Fritteuse in Brand geraten. Vor Ort war zu erfahren, dass der erschrockene Mitarbeiter eilig die für das Publikum noch geschlossene Bude verließ und die Feuerwehr rief. Der Mann blieb unverletzt. Die Feuerwehr hatte die Situation nach dem Einsatz eines C-Rohrs im Griff.

Zurück blieb ein dem Aussehen nach stark beeinträchtigter Imbiss. Der Stand befindet sich direkt am Eingang zum U-Bahnhof Mehringdamm. Schon aus rund 100 Metern Entfernung nahmen Passanten nach dem Zwischenfall einen beißenden Geruch wahr. Währenddessen waren Lieferanten und Mitarbeiter damit beschäftigt, einen Fleischspieß abzutransportieren. Dieser hatte sich während des Brandes im Imbiss befunden und war sichtlich ungenießbar und, wie viele Gegenstände darin, verrußt.

Eigentümer Kara war von dem Vorfall sichtlich bewegt. Der 46-jährige Kreuzberger wohnt gegenüber seinem Imbiss. Auch er sagte, Verursacher sei die Fritteuse gewesen, die dazu genutzt wird, die Gemüsebeilage zu erhitzen. Kara sagte, es habe sich weniger um einen Brand als um eine große Qualmentwicklung gehandelt. Die Fritteuse sei etwa ein Jahr alt und habe rund 2000 Euro gekostet. Er hoffe, dass eine Versicherung für den Schaden aufkomme.

Zuversichtlich zeigte er sich, bald wieder öffnen zu können: „Innerhalb von zwei bis drei Tagen.“ Sein Stand mit Gemüsekebab, Dürüm und Hähnchendöner ist nicht nur in Berlin beliebt. Kara hat auch in München eine Filiale. Bei einer Berlintour stellten sich vor einigen Jahren Hollywood-Schauspieler Kevin Hart und Rapper Ice Cube hinter den Tresen.