Straße des 17. Juni

Hotelmitarbeiter sollen Luxus-Mercedes parken: SUV kippt um

Die Hotelangestellten sollten den Mercedes in die Tiefgarage bringen. Auf der Straße des 17. Juni geriet der Fahrer ins Schleudern.

Auf der Fahrt in die Tiefgarage des "Adlon" kippte der Mercedes SUV in Tiergarten um.

Auf der Fahrt in die Tiefgarage des "Adlon" kippte der Mercedes SUV in Tiergarten um.

Foto: Peise

Zwei Hotelangestellte des „Adlon“ haben in der Nacht zu Sonnabend auf der Straße des 17. Juni in Tiergarten (Mitte) einen Unfall mit einem Mercedes-AMG G63 (Preis ab 150.000 Euro) gebaut. Die Mitarbeiter sollten den Wagen in die Tiefgarage fahren.

Wegen einer Straßensperrung hätten sie den Weg über die Yitzhak-Rabin-Straße genommen. „Es handelte sich in keiner Weise um eine Spritztour oder Ähnliches“, sagte die Sprecherin des "Adlon" Sabina Held.

Fahrer soll mit dem AMG G63 beim Abbiegen Gas gegeben haben

Der 29 Jahre alte Fahrer bog kurz nach ein Uhr mit dem Mercedes-AMG G63 von der Yitzhak-Rabin-Straße links in die Straße des 17. Juni in Richtung Brandenburger Tor ab. Dabei soll der Fahrer Gas gegeben haben und mit dem Wagen ins Schleudern gekommen sein. Der Mercedes-AMG G63 kippte auf die linke Seite.

Wie die Polizei am Sonnabendvormittag mitteilte, wurde der 19 Jahre alte Beifahrer leicht verletzt. Er erlitt Kopfverletzungen, die aber nicht behandelt werden mussten. Die Feuerwehr konnte den Wagen wieder aufrichten.

Die Ursache des Unfalls war zunächst nicht bekannt. „Uns liegen derzeit keine Straftaten vor“, sagte eine Polizeisprecherin am Sonnabend. Auch das Hotel Adlon machte dazu keine weiteren Angaben. Die weitere Unfallbearbeitung hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 übernommen.