Kriminalität

Polizisten in Rigaer Straße mit Farbbeuteln beworfen

Wieder eine Attacke auf die Polizei: Ein Mannschaftswagen wurde in der Rigaer Straße mit Farbbeuteln beworfen.

Der Mannschaftswagen wurde von den Farbbeuteln getroffen.

Der Mannschaftswagen wurde von den Farbbeuteln getroffen.

Foto: Thomas Peise

An der Rigaer Straße in Friedrichshain warfen Unbekannte in der Nacht zu Sonnabend zwei Farbbeutel auf die Frontscheibe eines Polizeiwagens. Auch mehrere Privat-Pkw wurden getroffen, allerdings wurde niemand verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, kam es in der Nacht rund 40 Minuten später wieder zu Farbbeutelwürfen auf Polizisten. Nach einem in der Rigaer Straße fahrenden Einsatzwagen des Abschnitts 51 warfen Unbekannte ein Ei. Sie befanden sich offenbar in einem der Häuser an der Liebigstraße. Ein Polizeihubschrauber kreiste 30 Minuten über der Rigaer Straße.

Benjamin Jendro: „Sinnfreie Aktionen“

„Mir fehlt nach wie vor jedes Körnchen Verständnis für diese vollkommen sinnfreien Aktionen“, schrieb Benjamin Jendro, der Sprecher der Berliner Polizeigewerkschaft GDP, auf Kurznachrichtendienst Twitter. „Unsere Kollegen werden diffamiert, ihnen wird Hetzjagd vorgeworfen und zahlreiche Fahrzeuge werden beschädigt, weil sie es auch nur im Ansatz wagen, eine Straße in Berlin aufzusuchen.“