Prügelei vor Disko

Alexanderplatz: 26-Jähriger verletzt Türsteher mit Messer

Es ist bereits der zweite schwere Angriff mit einem Messer nahe Alexanderplatz in dieser Woche.

Einsatzkräfte kümmern sich um einen am Boden liegenden Mann.

Einsatzkräfte kümmern sich um einen am Boden liegenden Mann.

Foto: Thomas Peise

Berlin. Wieder gab es Verletzte am Alex: Ein 26 Jahre alter Mann ist in Mitte in der Nacht zu Mittwoch nach einem Messerangriff festgenommen worden. Nach Angaben der Polizei soll es kurz nach Mitternacht in einer Diskothek an der Alexanderstraße zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein. Hierbei erlitten ein 17-Jähriger, ein 34-Jähriger und ein 33-Jähriger Verletzungen im Gesicht und mussten von den Rettungskräften zur ambulanten Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Über die Gründe der Auseinandersetzung ist noch nichts bekannt.

Danach soll den Angaben zufolge ein 26-Jähriger mit einem Messer auf einen 32 Jahre alten Türsteher der Diskothek losgegangen sein. Er hat ihn mit der Stichwaffe am Kopf verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Der Verletzte wurde noch vor der Diskothek von der Besatzung eines alarmierten Rettungswagens behandelt, lehnte jedoch eine weitere Behandlung in einem Krankenhaus ab. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 hat die Ermittlungen übernommen.

Erst am Montagabend Messerangriff am Alexanderplatz

Bereits am Montagabend war nahe dem Alexanderplatz ein Mann mit einem Messer angegriffen worden. Er starb an seinen schweren Verletzungen. Gegen 22 Uhr war der 26-Jahre alte litauische Staatsbürger Edgar Orlovskij aus Spandau auf dem Gehweg der Karl-Marx-Allee zwischen Schillingstraße und Alexanderplatz unterwegs gewesen, berichtete die Polizei. Dort sei ihm der Angreifer entgegengekommen. Dem jungen Mann war es zunächst noch gelungen, den Notruf zu wählen. Als Polizisten eintrafen, sei er allerdings schon nicht mehr bei Bewusstsein gewesen. Er starb am Montagabend.

Die 6. Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Sie bittet um Mithilfe und fragt: Wer kannte Edgar Orlovskij und kann Angaben zu seinem Umfeld machen? Wer hat ihn am Montagabend gegen 22 Uhr noch gesehen? Wer hat die Tat beobachtet oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen in Tatortnähe gemacht? Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei den Ermittlern der 6. Mordkommission beim Landeskriminalamt Berlin unter der Rufnummer (030) 4664-911666, per E-Mail: lka116-hinweis@polizei.berlin.de oder bei jeder andere Polizeidienststelle zu melden.