Prenzlauer Berg

Mann ruft „Sieg Heil“ in Bäckerei - Staatsschutz ermittelt

Der 48-Jährige stritt sich mit einer Bäckerei-Mitarbeiterin am Sonnabendmorgen in dem Laden in der Schivelbeiner Straße.

Die Polizei sprach einen Platzverweis gegen den Mann aus

Die Polizei sprach einen Platzverweis gegen den Mann aus

Foto: Patrick Seeger / dpa

Berlin. Ein Mann hat in einer Bäckerei in Prenzlauer Berg eine Mitarbeiterin beleidigt und „Sieg Heil“ gerufen. Der 48-Jährige stritt sich mit der Frau am Sonnabendmorgen in dem Laden in der Schivelbeiner Straße, wie die Polizei mitteilte.

Zu dem Streit sei es gekommen, als der Mann Werbematerialien aus einer Auslage genommen habe, hieß es. Als die 41-jährige Verkäuferin mit Hausverbot drohte, beleidigte er sie und rief „Sieg Heil“.

Die Polizei sprach einen Platzverweis gegen den Mann aus. Der Staatsschutz ermittelt gegen den 48-Jährigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.