Schwerer Verkehrsunfall

Frau in Schöneberg von abbiegendem Lkw getötet

Bei einem Unfall mit einem Lkw ist in Schöneberg eine Fußgängerin getötet worden. Die Polizei sperrte weiträumig ab.

Die Unfallstelle an der Dominicusstraße

Die Unfallstelle an der Dominicusstraße

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Bei einem Verkehrsunfall mit einem Lastwagen ist in Berlin eine Fußgängerin getötet worden. Der Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 13.30 Uhr auf der Kreuzung Hauptstraße und Dominicusstraße in Schöneberg, wie die Polizei mitteilte.

Der 59 Jahre alte Lkw-Fahrer fuhr nach ersten Erkenntnissen auf der Dominicusstraße in Richtung Rathaus Schöneberg und bog rechts in die Hauptstraße Richtung Norden ab. Dabei soll er die 23 Jahre alte Frau an- oder überfahren haben.

Für wen dabei die Ampel auf Grün stand, war laut Polizei zunächst unklar. Damit blieb auch die Schuldfrage vorerst ungeklärt. Die Verkehrsexperten der Polizei ermittelten am Dienstagnachmittag noch lange am Unfallort. Umfangreiche Untersuchungen seien üblich bei derartigen Unfällen, hieß es.

In Berlin gab es damit bislang 26 getötete Menschen im Straßenverkehr. 2017 waren es 34 Verkehrstote, in den beiden Jahren davor starben 56 und 48 Menschen. Die größte Gruppe der Toten waren jeweils die Fußgänger.

Mehr Polizeimeldungen:

Polizei nimmt Verdächtigen nach Tötungsdelikt fest

Mutter und drei Kinder bei Unfall schwer verletzt

Das tödliche "Balconing" auf Mallorca