Verbrechen

30-Jährige in Pankow getötet - Mordkommission ermittelt

Am Sonntag ist in Pankow die Leiche einer 30 Jahre alten Frau gefunden worden. Sie wurde einen Tag zuvor als vermisst gemeldet.

Berlin. Eine 30-jährige Frau ist in Pankow getötet worden. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, fand ein Spaziergänger am Sonntagvormittag am Bahngelände an der Straße Esplanade Ecke Dolomitenstraße den Leichnam der Frau und rief die Polizei.

Die Beamten konnten die Tote schnell als eine seit dem 26. Mai als vermisst gemeldete 30-Jährige identifizieren. Sie wohnte laut Polizei in der Nähe des Fundortes. "Aufgrund der Auffindesituation der Leiche wird von einem Tötungsdelikt ausgegangen", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Laut Informationen der Berliner Morgenpost lag die Leiche wohl schon längere Zeit am Fundort. Der Verwesungsprozess war bereits fortgeschritten. Die Mordkommission hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr zum Thema:

Rätselhafter Mord an 63-Jährigem: Ermittlungen dauern an

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.