Gopiusstadt

Mann randaliert in Bus und schlägt auf Polizisten ein

Der Fahrer eines Busses der Linie M46 alarmierte die Polizei, weil ein Fahrgast randalierte. Die Beamten setzten Pfefferspray ein.

Innenraum eines Busses der BVG

Innenraum eines Busses der BVG

Foto: Thalia Engel / dpa

Berlin. Nur mit dem Einsatz von Pfefferspray haben Polizisten am frühen Sonntagmorgen einen alkoholisierten Fahrgast bändigen können, der gegen 4.20 Uhr in einem Bus der Linie M46 in Gropiusstadt randalierte.

Auch von den vom Fahrer gerufenen Beamten ließ sich der 29-Jährige nicht beruhigen. Er schlug vielmehr auf die Polizisten ein und trat nach ihnen. Erst der Einsatz von Pfefferspray zeigte bei dem Mann Wirkung. Er wurde festgenommen und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm auch Blut abgenommen wurde.

Bei dem Einsatz wurde ein weiterer Fahrgast, ein 18-Jähriger, ebenfalls leicht verletzt. Er wurde vor Ort von Rettungssanitätern behandelt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.