Feuerwehreinsatz

Döner-Imbiss in Treptow brennt vollständig aus

Der Imbiss stand komplett in Flammen und brannte völlig aus. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Die Feuerwehr konnte den Imbiss nicht mehr retten

Die Feuerwehr konnte den Imbiss nicht mehr retten

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Ein Mann im roten T-Shirt hat die Hände vor das Gesicht geschlagen, blickt immer wieder auf die rauchenden Überreste eines Imbisses am S-Bahnhof Treptower Park. Fassungslos und den Tränen nahe muss er mitansehen, wie seine Existenzgrundlage buchstäblich in Flammen aufgegangen ist.

Gegen 5.30 Uhr war die Feuerwehr an den S-Bahnhof Treptower Park alarmiert worden. Der Imbiss in unmittelbarer Nähe an der Puschkinallee stand da bereits komplett in Flammen und brannte in der Folge völlig aus. Gegen 7 Uhr war das Feuer komplett gelöscht. Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

Der erst vor wenigen Wochen renovierte und komplett neu gestaltete Imbiss hatte rund um die Uhr geöffnet, zu der frühen Morgenstunde waren aber keine Gäste anwesend. Der Betreiber selbst konnte sich retten, sodass niemand verletzt wurde. Die genaue Brandursache ist nach Angaben der Feuerwehr noch unklar, als wahrscheinlichste Ursache gilt ein technischer Defekt. Brandstiftung wird bislang ausgeschlossen.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.