Berlin-Mitte

Fahrraddieb verletzt bei Festnahme drei Polizisten

Zivilbeamte hatten in Mitte zwei Fahrraddiebe beobachtet. Als sie einschritten, wehrte sich einer der Täter vehement.

Berlin.  Bei seiner Festnahme am Mittwochnachmittag in Mitte hat ein Mann mehrere Polizisten verletzt. Zivilbeamte beobachteten gegen 15 Uhr den 37-Jährigen und seinen 27 Jahre alten Komplizen bei einem Fahrraddiebstahl an der Bernhard-Weiß-Straße. Während sich der Jüngere widerstandslos festnehmen ließ, leistete der Ältere erheblichen Widerstand, so dass ihm erst nach dem Einsatz von Pfefferspray die Handfesseln angelegt werden konnten.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Laut der Kriminalstatistik 2017 ist Berlin sicherer geworden. Bei manchen Delikten gibt es aber auch starke Zuwächse.
So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Drei Beamte wurden bei der Festnahme verletzt; einer kam mit Verletzungen am Knie zur ambulanten Behandlung in eine Klinik und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der 37-Jährige, der ebenfalls leicht verletzt wurde, wurde von Rettungskräften vor Ort behandelt. Beide Fahrraddiebe kamen in eine Gefangenensammelstelle.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.