Alt-Hohenschönhausen

Getötete 14-Jährige: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Im Fall des getöteten 14 Jahre alten Mädchens in Alt-Hohenschönhausen ist am Sonntag ein Tatverdächtiger festgenommen worden.

Polizisten am Donnerstag vor der Wohnung in Alt-Hohenschönhausen, in der eine 14-Jährige am Mittwochabend getötet worden war

Polizisten am Donnerstag vor der Wohnung in Alt-Hohenschönhausen, in der eine 14-Jährige am Mittwochabend getötet worden war

Foto: Paul Zinken / dpa

Berlin. Im Fall des getöteten 14 Jahre alten Mädchens in Alt-Hohenschönhausen ist am Sonntag ein Tatverdächtiger in seiner Wohnung vorläufig festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Er werde nun durch die Mordkommission vernommen, so die Polizei.

Informationen zur Identität der festgenommenen Person gab es zunächst nicht. Staatsanwaltschaft und Polizei wollen sich am Nachmittag näher dazu äußern. Unbestätigten Meldungen zufolge soll es sich bei dem Festgenommenen um einen Deutschen handeln. Weitere Details könnten aus „ermittlungstaktischen Gründen nicht veröffentlicht werden“, teilte die Berliner Generalstaatsanwaltschaft mit.

Große Anteilnahme bei Trauerfeier für Keira G.

Am Sonntag versammelten sich mehr als 200 Menschen vor der Eisschnelllaufhalle in Hohenschönhausen und gedachten des getöteten Mädchens.

Die 14-Jährige war am Mittwochabend mit schweren Stichverletzungen von ihrer Mutter in der gemeinsamen Wohnung in der Plauener Straße im Stadtteil Alt-Hohenschönhausen gefunden worden. Alarmierte Rettungskräfte konnten ihren Tod nicht mehr verhindern.

Am Donnerstag war die Tat bekannt geworden, eine Obduktion in der Rechtsmedizin bestätigte den Verdacht eines Gewaltverbrechens. Das Zuhause des Mädchens, das auch der Tatort war, wurde auf Spuren untersucht, ebenso die Umgebung des Mehrfamilienhauses.

Mehr zum Thema:

Mord an Keira G. - Polizei geht von einer Beziehungstat aus

14-Jährige erstochen - Polizei ermittelt im nahen Umfeld