Tätlicher Angriff

Friedrichshain: Ruhestörer schlägt auf Polizisten ein

Der 40-Jährige hatte am frühen Morgen in seiner Wohnung gelärmt. Nachbarn riefen die Polizei. Die Situation eskalierte.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Chalabala / iStock

Ein 40 Jahre alter Mann hat am Mittwochmorgen mehrere Polizisten verletzt, die gegen 5 Uhr von Nachbarn wegen Ruhestörung in die Stralauer Allee in Friedrichshain alarmiert worden waren. Als die beiden Beamten an der Wohnungstür des Mannes klingelten, verhielt sich der Ruhestörer uneinsichtig und aggressiv. Er wollte sich weder ausweisen noch die Beamten in die Wohnung lassen. Stattdessen schlug er um sich und traf die Polizisten am Kopf und an den Armen.

Die Einsatzkräfte forderten daraufhin Unterstützung an. Gemeinsam mit den alarmierten Kollegen konnte der 40-Jährige zu Boden gebracht und gefesselt werden. Dabei schlug er erneut um sich und verletzte weitere Beamte. Sie erlitten Hämatome und Verstauchungen. Der rabiate Mieter wurde auf der Wache erkennungsdienstlich behandelt und muss sich nun wegen Ruhestörung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.