Köpenick

Randalierer in S-Bahn greift Bundespolizisten an

Der 29-Jährige war betrunken und randalierte in einer S-Bahn. Als die Polizei eintraf, ging er auf die Beamten los.

Bundespolizisten haben einen randalierenden 29-Jährigen festgenommen. Der Mann hatte zunächst gegen 19.30 Uhr in einer S-Bahn randaliert. Als die Beamten den Mann am Bahnhof Köpenick aus dem Zug führen wollten, ging er auf die Bundespolizisten los und versuchte sie mehrfach mit seinem Kopf und seinen Armen zu schlagen.

Die Beamten brachten laut Bundespolizei den Mann daraufhin zu Boden und nahmen ihn fest. Verletzt wurde niemand. Eine Atemalkoholmessung auf der Dienststelle ergab 2,3 Promille. Der Mann wurde anschließend auf ärztlichen Rat in die Psychiatrie eingeliefert.

Mehr zum Thema:

Jugendlicher beschädigt 24 Scheiben im S-Bahnhof Mahlow Die S-Bahn setzt mehr Sicherheitskräfte ein