Ostkreuz/Treptower Park

Frau in S-Bahn sexuell belästigt und ins Gesicht geschlagen

Die 35-Jährige war in der Nacht zu Sonntag in einer S-Bahn unterwegs, als sie von einem Unbekannten begrapscht und attackiert wurde.

Der Übergriff ereignete sich in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Treptower Park

Der Übergriff ereignete sich in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Treptower Park

Foto: imago/Jürgen Ritter

Berlin. Eine 35-Jährige ist in der Nacht zu Sonntag in einer Berliner S-Bahn sexuell belästigt und mehrfach ins Gesicht geschlagen worden. Das teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Demnach sei die Frau aus Pritzwalk (Prignitz) gegen 23.10 Uhr in einer S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Ostkreuz und Treptower Park unterwegs gewesen, als sich ihr der Mann näherte. Er küsste die Frau und berührte sie am Po, an den Brüsten und am Unterschenkel.

Die Frau wehrte sich gegen die Belästigung. Daraufhin schlug ihr der Unbekannte mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Nachdem zwei Zeugen einschritten, ergriff der Mann am S-Bahnhof Treptower Park die Flucht.

Die beiden Zeugen alarmierten die Polizei und warteten am Bahnhof Plänterwald gemeinsam mit der 35-Jährigen auf die Beamten. Die Frau erlitt durch den Angriff Schwellungen und Rötungen im Gesicht. Rettungskräfte versorgten sie noch vor Ort.

Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief ohne Erfolg. Bundespolizisten leiteten Ermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung und Körperverletzung ein. Zudem wertet die Polizei laut Pressestelle Videomaterial aus, von dem sie sich Hinweise auf den Täter erhofft.

Video: Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Immer wieder wundern sich Bürger, warum Fahndungsfotos erst Monate nach der Tat veröffentlicht werden. Die Erklärung der Polizei.
Video: Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Mehr zum Thema:

Schwarzfahrer masturbiert in Regionalzug vor 19-Jähriger

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.