Alexanderplatz

27-Jähriger soll schwangerer Frau gegen Bauch getreten haben

Die 26-Jährige kam nach dem Vorfall am Alexanderplatz ins Krankenhaus. Gegen zwei Männer wird nun ermittelt.

Der Eingang zum Bahnhof am Alexanderplatz (Archivbild)

Der Eingang zum Bahnhof am Alexanderplatz (Archivbild)

Foto: Paul Zinken / dpa

Bei einem gewaltsamen Streit am Bahnhof Alexanderplatz soll ein 27-Jähriger eine schwangere Frau gegen den Bauch getreten haben. Das teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Dienstag gegen 22 Uhr. Der 27-Jährige habe die 26 Jahre alte Schwangere zunächst gegen ihren Willen in einen stehenden Regionalexpress gezogen. Dabei soll er ihr auch gegen den Bauch getreten haben.

Als sich der 34 Jahre alte Begleiter der Frau zwischen den Angreifer und sein Opfer stellte, entwickelte sich laut Bundespolizei eine Schlägerei zwischen den beiden Männern. Dabei gingen zwei Scheiben im Regionalexpress zu Bruch. Bundespolizisten trennten die beiden Männer und nahmen den 27-jährigen Afghanen fest.

Rettungskräfte brachten die syrische Frau in ein Krankenhaus, der 34-jährige Palästinenser begleitete sie. Die Beamten leiteten gegen beide Männer Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass gegen den 27-Jährigen ein gerichtliches Annäherungsverbot in Bezug auf die Schwangere besteht. Weitere Details zum Motiv des Angreifers und zur Beziehung der Tatbeteiligten lagen der Bundespolizei zunächst nicht vor. Die Beamten setzten den 27-Jährigen nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Berlins gefährliche Orte: Der Alexanderplatz

Serie Berlins Orte höchster Kriminalität: Wie sicher ist der Alexanderplatz? Als Konsequenz des Gewaltexzesses und der gestiegenen Kriminalität wurde die Polizeipräsenz am Alexanderplatz verstärkt. Wir fragten Passanten ob Videoüberwachung hilft?
Berlins gefährliche Orte: Der Alexanderplatz

Mehr zum Thema:

Männer schlagen am Bahnsteig der U8 auf Schlafenden ein

Polizeiwache am Alex setzt erstmals mobile Videotechnik ein

Die neue Wache am Alexanderplatz ist schusssicher

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.