Pankow

Betrunkener geht auf Polizisten los - drei Beamte verletzt

Die Beamten wollten in Karow einen 43-Jährigen kontrollieren. Dies missfiel ihm und seinen drei Begleitern. Folge: mehrere Verletzte.

Foto: Tim Brakemeier / dpa

Bei einer Auseinandersetzung an der Karower Achillesstraße sind am Sonnabend drei Polizisten verletzt worden, einer der Beamten beendete seinen Dienst im Krankenhaus. Gegen 19.30 Uhr hatte ein 34-Jähriger die Beamten alarmiert, weil ein 43-Jähriger ihn in der Toilette einer Ladenpassage geschlagen haben soll.

Als die Polizisten den mutmaßlichen Angreifer kontrollieren wollten, mischten sich seine 38 Jahre alte Lebensgefährtin sowie zwei weitere Begleiter ein. Es kam zu einem Handgemenge, bei dem ein Polizeikommissar strauchelte und mit dem Kopf auf den Boden knallte. Der 43-Jährige entriss dem Beamten das Reizstoffsprühgerät und setzte es gegen die anderen Polizisten ein.

Nach weiteren Faustschlägen und Tritten gegen die Beamten konnte der Angreifer überwältigt und eine Handfessel angelegt werden. Bei den Handgreiflichkeiten wurden zwei weitere Beamte leicht verletzt. Der Polizeikommissar kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 34-jährige Anzeigende wurde ebenfalls leicht verletzt. Das Quartett, teilweise alkoholisiert und unverletzt, erwartet nun mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand und der Versuch der Gefangenenbefreiung.