Kriminalität in Berlin

27-Jähriger im Tiergarten mit Pfefferspray angegriffen

Das spätere Opfer war zunächst angebettelt worden. Anschließend besprühte ihn der Täter mit Pfefferspray und flüchtete.

Tiergarten

Tiergarten

Foto: Maurizio Gambarini / ZB

Berlin. Ein 27-Jähriger ist im Berliner Tiergarten von einem Unbekannten mit Pfefferspray angegriffen und leicht verletzt worden. Der Angreifer habe den 27-Jährigen zuvor nach Geld gefragt, teilte die Polizei mit. Als dieser verneinte, besprühte der Täter ihn mit Pfefferspray.

Eine Zeugin half dem Verletzten und alarmierte die Polizei. Diese ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 27-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

Der Berliner Tiergarten war in den vergangenen Wochen wegen vermehrter Kriminalität in die Schlagzeilen geraten. Im September wurde dort eine 60-jährige Frau ermordet.

Mehr zum Thema:

Caritas-Direktorin: „Eine Taskforce ist naiver Aktionismus“

Der Tiergarten wird diese Woche geräumt

Der Kleine Tiergarten - die No-Go-Area von Moabit