Staatsschutz ermittelt

Mahnmal für homosexuelle NS-Opfer mit Hakenkreuz beschmiert

Mit einem Hakenkreuz haben Unbekannte das Mahnmal für homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus bemalt. Der Staatsschutz ermittelt.

Unbekannte haben das Mahnmal für homosexuelle Opfer des NS-Regimes beschmiert.

Unbekannte haben das Mahnmal für homosexuelle Opfer des NS-Regimes beschmiert.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Unbekannte haben das Mahnmal für homosexuelle Opfer des Nationalsozialismus in Schöneberg beschmiert. Wie die Polizei mitteilte, erfuhr die Behörde am Donnerstagmorgen davon durch einen unbekannten Anrufer.

Dieser berichtete von einem Schriftzug und einem angedeutetem Hakenkreuz. Die Schmiererei an dem Mahnmal am Nollendorfplatz wurde entfernt. Der Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Mehr zum Thema:

Duo beleidigt Mann rassistisch und greift Passanten an

Grünau: Nazi-Parolen gerufen, mutige Frau schreitet ein

Kinder rassistisch beschimpft, Nazi-Parolen skandiert

Neukölln: 77 rechtsextreme Straftaten im Jahr 2016

Ehe für alle: So emotional ging es im Bundestag zu

Ehe für alle: So emotional ging es im Bundestag zu

Ulli Köppe stellte Angela Merkel die entscheidende Frage, die alles ins Rollen brachte – zur Abstimmung über die "Ehe für alle" war er dann natürlich auch im Bundestag live dabei.
Ehe für alle: So emotional ging es im Bundestag zu
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.